Webentwicklung mit Blazor von Christian Giesswein

Guten Tag meine Damen und Herren, guten Morgen liebe Studenten!

Auf den letzten Drücker möchte ich hier auf unser heutiges Zoom-Treffen aufmerksam machen, zu dem wir herzlich Christian Giesswein begrüßen dürfen.

Christian studierte Wirtschaftsinformatik in Wien und entwickelt seit klein auf Software mit .NET und C#. In Tirol hat er sein Unternehmen „Giesswein Software-Solutions“ (www.software.tirol) gegründet, das sich auf Individualsoftware, Consulting und Schulungen im Microsoft-Bereich spezialisiert hat. Heute Abend, also am 22.09.2020 um 18:00 Uhr, hält er einen Vortrag zum Thema Webentwicklung ohne JavaScript mit Blazor.

Die Desktopentwickler lieben Ihre Werkzeuge, egal ob Windows Forms oder WPF, es geht alles mit Visual Studio aus der Hand. Will man jedoch nun mit Webanwendungen anfangen, so fängt es direkt an: Man muss sich REST-Servics, JavaScript oder TypeScript und irgendein UI-Frontendframework aneignen. Gerade das versucht Microsoft mit Server-side Blazor zu beheben. Durchgängig mit C# den Servercode, als auch den Clientcode bearbeiten, alles mit Visual Studio. Und mit F5 läuft die Anwendung und Breakpoints für Server und Client. Hier wollen wir uns einmal ansehen, was sich Microsoft dabei gedacht hat, was die Grundkonzepte sind und wie wir eine Anwendung mit Blazor denn nun bauen können. Für alle diejenigen die JavaScript genau so wenig mögen wie Christian – ein unterhaltsamer Vortrag mit Maximum Inhalt.

Wenn ihr also Blut geleckt habt, dann meldet euch bei Meetup an. Dort findet ihr dann auch Link und Passwort zum Zoom Meeting!

Achtung: Das Meeting wird auch nach YouTube gestreamt und ist auch danach dort abrufbar. Wir werden zu Beginn darauf hinweisen, sodass ihr eure Kamera bei Bedarf abschalten und euren Namen unkenntlich machen möchtet.

Über Manuel Josupeit-Walter

Manuel ist Softwareentwickler mit Leib und Seele. Was in den 90ern als Hobby begann, mündete bereits während des Informatikstudiums in Essen im Hauptberuf. Während er auf seinem Werdegang auch Berührungspunkte mit vielen verschiedenen Technologien hatte, fokussierte er sich schwerpunktmäßig jedoch immer auf das, wofür auch sein Herz schlägt: C#, Datenbanken und Web. :-)

Seit Oktober 2016 arbeitet Manuel als Freiberufler.