Azure Functions Event mit Sia Ghassemi

Moin moin Sportsfreunde,

Ich fasse mich heute kurz, denn es ist viertel nach zehn und ich klebe schon an meinem Stuhl. Nach einiger Sendepause (vor allem hier im Blog; mea culpa) gibt’s heute mal wieder eine neue Ankündigung:

Sia Ghassemi besucht uns virtuell am Donnerstag, den 27. August um 18:00 Uhr per Zoom und erzählt uns etwas zum Serverless Framweork Azure Functions. Sia ist nicht nur ein leidenschaftlicher Softwarearchitekt und ein Microsoft MVP für die Kategorie Azure, er ist auch der Gründer der sia consulting limited, eine Firma die sich auf DSGVO, dev-security und cloud-security spezialisiert hat. Als Sprecher und Workshopleiter ist er häufig in Deutschland und Kanada und auf verschiedenen Community-Konferenzen unterwegs.

Azure Functions gibt es nun schon eine ganze Weile und Firmen und Entwickler die diese im Einsatz haben sind begeistert von der Einfachheit und der Kostenersparnis. Aber das Azure Functions-Team hat nicht einfach geschlafen oder sich auf den Lorbeerblättern ausgeruht, sie haben mit voller Manpower daran gearbeitet dieses Framework besser zu machen. Seitdem gab es zahlreiche Neuerungen, wie das ausführen von Azure Functions in einem Docker Container, und es wurde auch am Support für weitere Sprachen gefeilt. Mit Version 2.0 gab es ursprünglich nur Support für .NET und JavaScript, aber das Team hat sich ins Zeug gelegt und nicht nur den Support für TypeScript fertiggestellt, sondern auch für Python, Java und PowerShell.

Außerdem wurde ein weiteres Tool entwickelt, um es Kunden zu ermöglichen, Azure Functions auf eigenen Kubernetes Clustern, im eigenen Rechenzentrum oder auch bei anderen Anbietern, wie bei einer MultiCloud-Umgebung laufen zu lassen. Dieses Tool trägt den Namen Project KEDA.

In dieser Session schauen wir uns die Neuerungen im Azure Portal an, wir schauen uns an, wie man Azure Functions in einem Docker Container laufen lassen kann und wie wir unser eigenes Scheduling und Auto-Skalierung mit KEDA im eigenen Kubernetes Cluster umsetzen kann.

Aufgrund der Corona-Pandemie findet dieses Event ausschließlich online per Zoom statt. Bitte meldet euch über Meetup an und Sebastian wird euch rechtzeitig vorher einen Link schicken, über den ihr teilnehmen könnt. Ein Zoom-Account ist nicht erforderlich, die Software oder App muss allerdings installiert sein.

In diesem Sinne, hoffentlich sehen und hören wir uns Ende August…

Über Manuel Josupeit-Walter

Manuel ist Softwareentwickler mit Leib und Seele. Was in den 90ern als Hobby begann, mündete bereits während des Informatikstudiums in Essen im Hauptberuf. Während er auf seinem Werdegang auch Berührungspunkte mit vielen verschiedenen Technologien hatte, fokussierte er sich schwerpunktmäßig jedoch immer auf das, wofür auch sein Herz schlägt: C#, Datenbanken und Web. :-)

Seit Oktober 2016 arbeitet Manuel als Freiberufler.